comments 2

Übergangszeit

Das Outfit ist von vor ein paar Tagen, als die Frühlingsgefühle noch aufgeregt in der Sonnenwärme flirrten. Jetzt ist es schon wieder das ungemütlichste Grauwetter. April eben. Außerdem weiß ich nie, was ich anziehen soll. Den Himmel sehe ich von meinem Fenster aus nicht, meine Kleiderauswahl beruht also auf cleverem Pokern und Hoffen, dass man später nicht schwitzt oder friert.

Hier hat es ganz gut geklappt, die Bomberjacke von Won Hundred ist immer ein treuer Begleiter in unentschlossenen Übergangszeiten. Bei den Acne Boots ist es vor allem wichtig, dass es nicht regnet. Die zarten Ledersohlen wollte ich mir aber nun doch mal mit Gummi überziehen lassen, damit sie auch im Herbst mit trockenen Füßen getragen werden können. Den Haus-Stoff für mein Oberteil habe ich mir mit ungefähr 15 selbst ausgesucht und dann zu meiner Schneiderin, richtiger gesagt, meiner Oma gegeben. Es ist schon uralt und zwickt an den Armen manchmal ein bisschen, aber Erinnerungen trägt man immer gern. Dank der Sonne mache ich Schlitzaugen, aber wir wollen nicht meckern, wenn sie sich schon einmal so gütig am Himmel zeigt.

IMG_9536IMG_9537

IMG_9533

Jacke: Won Hundred / Hose: Monki / Schuhe: Acne Studios

 

 

 

Advertisements

2 Comments

Kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s