comment 1

Gerippt

Ich glaube, gerippte Kleidung habe ich zuletzt als kleines Kind in Form von Unterhemden getragen. Auch fallen mir Tops in sämtlichen Farben ein, die ich mit 13 oder 14 trug. Meist war an einem oder beiden Trägern noch eine Applikation, auf Edelsteine getrimmte Plastikteile oder Satinbänder. Wegen des gerippten Musters habe ich sie jedenfalls nicht aus dem Kleiderschrank gezogen. Aber in letzter Zeit fallen mir gerippte Oberteile wieder öfter ins Auge. Vielleicht, weil ich mir mehr Gemütlichkeit für den kommenden Herbst und die Regentage herbeiwünsche, vielleicht aber auch, weil es tatsächlich ein Trend ist, wieder schlichte Strickmuster aus Baumwolle dem glatten, billigen Polyester vorzuziehen. Die strukturierte Oberfläche lässt Tops, T-Shirts und Rollkragenpullover (meine Favoriten) dicker erscheinen und sind durch die Webform trotzdem luftig leicht. Bei Calvin Klein haben die Rippen es sogar in die Sommerkollektion für 2016 geschafft, aber auch jetzt halten Onlineshops schon jegliche Varianten für uns bereit. Die herbstlichen Farben machen Lust auf die kommende Jahreszeit und nach Unterhemd sieht es nun wirklich nicht aus.

Ripptrend

T-Shirt: Weekday Kurzarmpullover: Edited Shirt: Monki Shirt: Weekday Pullover: By Malene Birger

Advertisements

1 Comment so far

Kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s